Erdgas, Macht & Krieg


„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt“, sagte der große SPD-Politiker Egon Bahr 2013 einer Schulklasse. Michael Lüders zeigt in seinem Buch auf, welche Staaten im Syrienkrieg welche Interessen verfolgen und mit welchen Mitteln sie diese Interessen durchsetzen wollen. Eine Schlüsselrolle spielt dabei ein großes Erdgasvorkommen am Persischen Golf. Doch nicht nur. Es geht auch um übergeordnete militärstrategische Ziele.

Michael Lüders
Die den Sturm ernten
Wie der Westen Syrien ins
Chaos stürzte
C.H. Beck, März 2017
176 Seiten, 14.95 Euro
978-3-406-70780-3

 

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und seit 2006 ist er Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de