Erfolgreicher Wahlkampf in Hessen

Infostand mit Spitzenkandidatin Angela Binder (li.), Listenkandidat Martin Ratuschny und Mitglied Johanna Rauberger (re.) Foto: ÖDP Hessen.

Bei der Landtagswahl am 28.10.2018 konnte der Landesverband Hessen unser Ergebnis von 0,1 auf 0,3 % steigern. Wir erhielten 87 % mehr Stimmen als bei der letzten Landtagswahl 2013. Die ÖDP Hessen wurde damit fünftstärkste Kraft unter den nicht im Landtag vertretenen Parteien.
Dank des aktiven Wahlkampfteams und des unermüdlichen Einsatzes unserer Vorsitzenden Angela Binder haben sich viele, gerade auch neue Mitglieder im Wahlkampf eingebracht. Durch sechs Direktkandidaten, zwei weitere verantwortlich Aktive, ca. weitere 13 Mitglieder und zwei Interessenten wurde in 22 von 55 Wahlkreisen flächendeckend bzw. in weiten Teilen und darüber hinaus einzelne Gemeinden plakatiert, was nach erster Durchsicht meist eine Verdopplung des Ergebnisses brachte, wo stark und professionell plakatiert war. Hinter diesem Erfolg steht eine langfristige strategische Planung seit 2014 sowie ein umfängliches Gesamtkonzept zum Aufbau des Gesamtverbandes, das den „Aufbau vor Ort“ von einem zusammenhängenden landesweiten Konzept her angeht. Insbesondere aber einer inhaltlich kohärenten Linie an politischen Forderungen, die Angesprochene überzeugt.

Wir konnten mitarbeitende Interessierte und neue Mitglieder gewinnen, sodass der Landesverband jetzt aus 125 Mitgliedern besteht, ein Zuwachs von rund 54 % seit Januar 2017. Wir freuen uns daher auf den Europawahlkampf, bei dem wir die politische Aktivität mit einem klaren Ziel vor Augen fortsetzen können. Wir hoffen, vom Bundesverband gegen Ende Januar EU-Wahlwerbemittel zu erhalten, damit wir mit Infoständen und Vorträgen quasi direkt an diesen Wahlkampf anknüpfen können. Zur Landtagswahl haben wir konkret ein Landesprogramm, einen Flyer und drei neue Plakatmotive erstellt, gesamt rund 6.000 Plakate, darunter 2.000 neue aufgehängt, rund 28.000 Flyer verteilt, den Werbespot durch einen privaten Sender 20-mal ausstrahlen lassen, je eine Anzeige in allen Ausgaben des Kulturmagazins FRIZZ geschaltet, etliche Infostände betreut, die Facebookseite recht häufig bespielt und Beiträge beworben, den Twitter-Account fast täglich bedient sowie in der letzten Woche Instagram hinzugenommen. Inwiefern Einsatz und Ergebnis genau zusammenhängen könnten, werden wir ab nächste Woche analysieren und die Auswertung im internen Teil der Website interessierten Mitgliedern anderer Landesverbände bzw. in der nächsten Ausgabe der ÖP veröffentlichen.

Ganz herzlich dankt der Vorstand an dieser Stelle allen Mitgliedern, ob sie nun eine Kleinigkeit zum Wahlantritt bzw. zum Wahlkampf beigetragen oder einige Wochen bzw. Monate an Vollzeiteinsatz geleistet haben! Gesonderter Dank geht auch an Sebastian Högen, der uns Plakate aus dem Osten mitgebracht und in fünf Tagen rund 620 Stück für uns aufgehängt hat, an Volker Behrendt, der unermüdlich unseren Twitter-Account bespielt hat, sowie an unseren Ansprechpartner im Bundesvorstand, Klaus von Birgelen, der in medialen Gestaltungsfragen stets für fachkundigen Rat ansprechbar war.

ÖDP Landesverband Hessen

Kontakt: ÖDP Hessen Karlstr. 11, 63589 Linsengericht Mobil: (01 78) 54 234 58

 

Weitere Beiträge von

 

Email: info@oedp-hessen.de  Website: http://www.oedp-hessen.de