Neoliberalismus & Realität


Als die Finanzkrise ausbrach, überraschte das sowohl die Politik als auch renommierte Wirtschaftswissenschaftler. Selbst Laien fällt auf, dass die herrschenden Wirtschaftstheorien nicht funktionieren, dass ihre Rechenmodelle nicht stimmen, dass sie einfache Fragen nicht richtig beantworten können. Obwohl sie realitätsfern sind, halten die meisten Wissenschaftler an ihnen unbeirrbar fest – und beraten weltweit die Regierungen.
Als Gegenmittel empfiehlt die Autorin drei Klassiker der Wirtschaftswissenschaft, die zwar an den Universitäten kaum oder gar nicht mehr behandelt werden, aber noch heute treffende Analysen und intelligente Lösungsansätze bieten.

Ulrike Herrmann
Kein Kapitalismus
ist auch keine Lösung
Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith,
Marx und Keynes lernen können
Westend, September 2016
288 Seiten, 18.00 Euro
978-3-86489-141-0

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de