Demokratie & Meinungsbildung


Die Medien gelten in der Demokratie als vierte Gewalt, sind aber gleichzeitig auch profitorientierte Wirtschaftsunternehmen. Qualität und Umfang der Berichterstattung sinken, die Beeinflussung durch Eigentümer und Anzeigenkunden steigt. Das aufrüttelnde Buch schildert die jüngsten Entwicklungen, die sich in der Medienlandschaft weltweit ähnlich vollzogen haben, und liefert ein flammendes Plädoyer zur Rettung des Qualitätsjournalismus. Durch ein Nachplappern des allzu Bekannten verlieren die Medien an Glaubwürdigkeit und Attraktivität. Ohne Unabhängigkeit und Authentizität werden sie untergehen.

Julia Cagé
Rettet die Medien
Wie wir die vierte Gewalt gegen den Kapitalismus verteidigen
C. H. Beck, März 2016
134 Seiten, 12.95 Euro
978-3-406-68938-3

 

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de