„Mach Dein Ding!“ – Seminarwochenende mit großem Erfolg

Foto: ÖDP Bundespressestelle

Da das erste Seminarwochenende unter dem Namen „Mach Dein Ding!“ Anfang April so großen Zuspruch fand, hat das Büro des Europaabgeordneten Klaus Buchner entschieden, eine Wiederholung anzubieten und dieses Mal für alle Altersgruppen zu öffnen. So kamen Parteimitglieder und Nicht-Parteimitglieder unterschiedlichen Alters aus dem ganzen Bundesgebiet vom 20. bis 22. Juli im Berliner Büro des Europaabgeordneten zusammen.

Pressearbeit, Moderation, Rhetorik und  Veranstaltungsorganisation

Die Teilnehmenden lernten in einer lockeren, aber sehr konstruktiven Atmosphäre, wie sie Veranstaltungen und Kampagnen erfolgreich organisieren und durchführen können. Evelyn Farkas und Doris Hüben-Holomos haben hier den organisatorischen Teil übernommen und anhand einer Checkliste die wichtigsten Aspekte vorgestellt, die man bei der Organisation einer Veranstaltung berücksichtigen muss. Damit die nötige Pressearbeit auch stimmt, hat der Pressesprecher der ÖDP, Pablo Ziller, einen Vortrag bezüglich erfolgreicher Pressearbeit gehalten und den Teilnehmenden mit Positiv- und Negativbeispielen aufgezeigt, wie man gute Pressemitteilungen schreiben kann.

In die Rolle der Moderation schlüpften die Anwesenden durch den Workshop von Florence von Bodisco, der Leiterin des Berliner Abgeordnetenbüros, die an praxisnahen Beispielen zeigte, wie eine gute Moderation aussehen kann und was dabei zu beachten ist. Abgerundet wurden diese Fähigkeiten durch das Körpersprachemodul von Claas Würfel, einem Schauspieler und Schauspiellehrer, der den begeisterten Teilnehmenden mit seiner sympathischen Art beibrachte, wie jeder mit der eigenen echten (das Wort authentisch sei zu abgedroschen) Art in der Öffentlichkeit und bei den Menschen überzeugen kann.

Freizeitaktivitäten  kamen nicht zu kurz

Am Freitagabend wurde der inhaltliche Horizont durch einen Vortrag über Vollgeld erweitert, der von Lino Zeddies gehalten wurde. Er setzt sich im Verein Monetative e. V. deutschlandweit für das Vollgeldsystem ein. Vollgeld würde neben Bargeld auch Buchgeld umfassen, welches in einem Vollgeld-System ebenfalls von der Zentralbank in Umlauf gebracht wird. Im Gegensatz dazu ist gegenwärtig das Buchgeld auf Konten von Bankkunden kein vollwertiges Zahlungsmittel, sondern nur ein Anspruch auf solches.
Da sich so viel Inhalt erstmal setzen und verarbeitet werden muss, gab es genügend Freizeit. Das gemeinsame Frühstück und ein Picknick im Park trugen zu der entspannten Atmosphäre bei, sodass sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen untereinander besser kennenlernten und ebenfalls neue Bekanntschaften geschlossen wurden. Da auch einige ÖDP-Mitglieder unter den Teilnehmenden waren, hoffen die Organisatoren, dass die mitgenommenen Erfahrungen in die Kreis- und Landesverbände getragen werden, um so die Parteiarbeit vor Ort erfolgreicher und professioneller zu gestalten.

Durch neu gewonnene Fähigkeiten und Kontakte sehr motiviert, verließen die Teilnehmenden das Seminar mit guten Ideen, um neue Dinge anzupacken, Veranstaltungen zu organisieren und ihr Ding zu machen!

Tim-Oliver Kray

Tim-Oliver Kray ist Beisitzer im JÖ- und Landesvorstand Niedersachsen

 

Weitere Beiträge von

 

Email: kray@oedp.de