• Start
  • /
  • Länder
  • /
  • „Goldener Reißnagel“ für Beharrlichkeit und Widerspruch

„Goldener Reißnagel“ für Beharrlichkeit und Widerspruch

Der stellvertretende ÖDP-Landesvorsitzende Stephan Treffler (rechts) und ÖDP-Bezirksrat Joachim Graf (links) zeichneten Alfred Damm beim ÖDP-Parteitag in Regensburg mit dem „Goldenen Reißnagel“ aus. Foto: ÖDP Bayern.

Der stellvertretende ÖDP-Landesvorsitzende Stephan Treffler (rechts) und ÖDP-Bezirksrat Joachim Graf (links) zeichneten Alfred Damm beim ÖDP-Parteitag in Regensburg mit dem „Goldenen Reißnagel“ aus. Foto: ÖDP Bayern.

Die ÖDP Bayern hat ihren Preis an den Schwandorfer Stadtrat Alfred Damm für seinen Einsatz gegen die Geflügelmastanlage verliehen.
Die bayerische ÖDP hat bei einem Kleinen Parteitag in Regensburg ihren Preis für Mut, Beharrlichkeit und Widerspruch verliehen: den „Goldenen Reißnagel“. Der Schwandorfer Stadtrat Alfred Damm ist der zweite Preisträger dieser 2016 eingeführten Auszeichnung. Die ÖDP würdigt ihn für seinen Einsatz gegen die Geflügelmastanlage Kapflhof.
„Das deutsche Tierschutzgesetz folgt dem Grundsatz, dass niemand ‚einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen‘ darf. Der Tierschutz ist seit 2002 in Deutschland sogar als Staatsziel im Grundgesetz verankert. In der landwirtschaftlichen Massentierhaltung bleibt dies leider folgenlos. Dass trotz dieser gesetzlichen Grundlagen Geflügelmastanlagen genehmigt werden und wirtschaftlichen Gesichtspunkten Vorrang eingeräumt wird, ist für uns nicht akzeptabel“, sagte der stellvertretende ÖDP-Landesvorsitzende Stephan Treffler in seiner Laudatio.
Treffler: „Wir zeichnen Alfred Damm dafür aus, dass er sich beharrlich und kritisch dem entgegengestellt hat. Zusammen mit den Bündnispartnern Bund Naturschutz, Tierschutzverein und Grüne hat die Schwandorfer ÖDP einen großen Erfolg für den Tierschutz errungen, per Bürgerentscheid die Geflügelmastanlage verhindert und den OB zum Einlenken gezwungen.“ Alfred Damm dankte den Delegierten für die motivierende Würdigung seiner politischen Arbeit: „Dass die Schwandorfer diese Art der Massentierhaltung nicht wollen, ist ein wichtiges Zeichen.“

 

ÖDP Landesverband Bayern

Kontakt: ÖDP-Bayern Heuwinkel 6, 94032 Passau Tel.: (08 51) 93 11-31, Fax: (08 51) 93 11-92 bayern@oedp.de, http://www.oedp-bayern.de

 

Weitere Beiträge von

 

Email: bayern@oedp.de  Website: http://www.oedp-bayern.de