• Start
  • /
  • Länder
  • /
  • Bundestagswahl bringt ernüchterndes Ergebnis

Bundestagswahl bringt ernüchterndes Ergebnis


In Nordrhein-Westfalen standen wir im Jahr 2017 gleich zwei Wahlen gegenüber: der Landtagswahl im Mai und der Bundestagswahl im September. Während wir bei der Landtagswahl unsere Zweitstimmen landesweit um etwa 70 % erhöhen konnten, war das Ergebnis der Bundestagswahl in Gänze eher ernüchternd. Herausragende Ergebnisse konnten wir in Aachen, Münster und Bad Driburg einfahren. Dort, wo wir präsent waren, konnten wir überall Stimmen hinzugewinnen. Vereinzelte Kolleginnen und Kollegen haben es darüber hinaus ermöglicht, auch in vielen sogenannten „Weißen Flecken“ Plakatierungen durchzuführen, wodurch wir über unsere Aktivengrenzen hinaus Gesicht gezeigt haben. Ein voller Erfolg war auch der Messestand auf der FAIR FRIENDS in Dortmund. Hier haben wir uns erneut als professionelle und ernst zu nehmende Partei präsentiert und wurden auch als solche wahrgenommen. Die dort entstandenen Kontakte begleiten uns bis heute.
Den nächsten Meilenstein stellt die Verhandlung über die 2,5-Prozent-Sperrklausel am 24. Oktober dar. Unsere Klage gegen diese demokratiefeindliche Hürde wird durch uns mit einer Aktion direkt vor dem Landesverfassungsgerichtshof begleitet. Jetzt geht es weiterhin darum, unsere knapp 70 neuen Mitglieder gut in die Partei einzufügen und daran zu arbeiten, aus den kommenden Kommunalwahlen und der Europawahl stärker denn je hervorzugehen.

ÖDP Landesverband Nordrhein-Westfalen

Kontakt: ÖDP-NRW Landesgeschäftsstelle Weseler Str. 19-21 48151 Münster Tel.: 0251 - 760 267 45 Postanschrift: Kirchhellener Str. 3 46236 Bottrop

 

Weitere Beiträge von

 

Email: info@oedp-nrw.de  Website: http://www.oedp-nrw.de