Bundesregierung beschenkt Atomkonzerne


Die Bundesregierung entschied, dass die Rückstellungen der Atomkonzerne in Höhe von etwa 23,5 Mrd. Euro an den Bund übergehen. Bei diesem Betrag handelt es sich voraussichtlich nur um einen Bruchteil der Gesamtkosten. Alles, was bei der Zwischen- und Endlagerung über die Rückstellungen hinausgeht, muss dann vom Staat – also dem Steuerzahler – übernommen werden. Die Verantwortung der Betreiber reduziert sich auf die Entsorgung und den Abriss der AKWs.
http://www.sonnenseite.com/de/wirtschaft/geschenke-an-die-atomwirtschaft.html?utm_source=%20%3A%3A%20Sonnenseite%20Newsletter%2022.%20Oktober%202016%20%3A%20%3A&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter

Ulrich Brehme

Ulrich Brehme

lebt und arbeitet in Niedersachsen und schreibt regelmäßig für ÖkologiePolitik in den Rubriken Ökolumne und Meldungen.

 

Weitere Beiträge von

 

Pablo Ziller

Pablo Ziller

Jahrgang 1984, ist Diplom-Politologe.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: pablo.ziller@oedp.de