An alle Mitglieder

Foto: Jessica Kratz

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde einer neuen Welt,

Nicanor Perlas, der alternative Nobelpreisträger 2003 und Präsidentschaftskandidat 2010 der Philippinen, hat diesen Satz geprägt. Er setzt sich seit Jahrzehnten für gerechtere und nachhaltigere Gesellschaftsstrukturen in seiner Heimat und weltweit ein. Er konnte vieles umsetzen und ist der lebende Beweis dafür, dass scheinbar Unmögliches wahr werden kann. Seine Botschaft: Unser Einsatz für eine bessere Welt lohnt sich.

Wir haben eine breite Vertrauenskrise und eine große Demokratiemüdigkeit. Die Menschen trauen nicht nur den Eliten, sondern dem ganzen System nicht mehr. Parteien, Politiker, Manager, NGOs und auch Medien wird immer weniger vertraut. Dazu kommt, dass die Ängste der Deutschen immer größer werden. Einer Studie zufolge besteht eine tiefe Verunsicherung durch die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich, die steigende Fremdenfeindlichkeit, die Häufung von Terroranschlägen und den sogenannten Flüchtlingsstrom. Es werden wachsende soziale Unterschiede und der schwindende gesellschaftliche Zusammenhalt beklagt.

Wenn wir aufhören, die Verantwortung nach oben zu schieben; wenn wir anfangen, Verantwortung zu fühlen und danach handeln; wenn wir erkennen, dass Verantwortung und Freiheit zwei Seiten einer Medaille sind, dann können wir auch diesen Mut aufbringen, der jede Angst bezwingt und alles möglich werden lässt. Davon bin ich felsenfest überzeugt.

Warum sollten wir das, was Nicanor Perlas gelungen ist, gemeinsam nicht auch schaffen? Beispielsweise, dass die ÖDP in allen Bundesländern bei der Bundestagswahl auf dem Stimmzettel steht als echte Wahlalternative für Lebenssicherheit, generationentauglich und nach der Maxime: Unsere Erde zuerst!

Es muss ein Ruck durch die ÖDP gehen. Noch läuft es nicht rund, noch braucht es den Einsatz vieler Mitglieder und Freunde der Erde, um alle Wahlhürden zu nehmen, um all die Tausenden von Unterstützungsunterschriften in allen Bundesländern auch für die aufgestellten Direktkandidaten zu sammeln. Lasst uns die nächsten Wochen und Monate nutzen. Ich bitte euch, geht raus, helft einander und ihr werdet erleben, dass da draußen Menschen sind, die auf uns, die auf die ÖDP warten. Auf Facebook hat eine Nutzerin gefragt: „Wo ward ihr so lange?“ Hier sind wir: Mensch vor Profit – die Gemeinwohl-Alternative für Deutschland!

Ihre
Gabriela Schimmer-Göresz

Gabriela Schimmer-Göresz

Gabriela Schimmer-Göresz

ist verheiratet und lebt in der Nähe von Memmingen. Sie war zwischen 2015 und 2018 Bundesvorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP).

 

Weitere Beiträge von

 

Email: gabi.schimmer-goeresz@web.de