• Start
  • /
  • Länder
  • /
  • „Europa der Mitbestimmung“: Kundgebung in Dresden

„Europa der Mitbestimmung“: Kundgebung in Dresden


Am 9. Mai, dem Europatag der Europäischen Union, organisierte der ÖDP Landesverband (LV) Sachsen seine erste eigene Demo nach seiner Reaktivierung im Jahr 2015. Vor dem Goldenen Reiter in Dresden lud der LV zur einer Kundgebung für ein Europa der Mitbestimmung. Auslöser war die geplante Einführung einer Prozenthürde zur Wahl des Europaparlaments, welche insbesondere durch die Bundesregierung vorangetrieben wird und der wir uns laut und öffentlich entgegenstellen wollten. Der ÖDP-Landesvorsitzende Dirk Zimmermann hielt eine engagierte Rede, in der er auf die positiven und negativen Entwicklungen der EU einging. Er brachte Vorschläge für ein Europa der Bürger und nicht nur der Wirtschaft und der Banken ein und setzte sich mit der Rede des französischen Präsidenten Macron auseinander, die dieser am 26.09.2017 an der Sorbonne in Paris gehalten hatte. Er warb für ein Europa der Mitbestimmung, aber auch der Freiheit, die derzeit von vielen Politikern zugunsten der Sicherheit aufgegeben wird. Er schloss die Rede mit den Worten: „Herzlichen Glückwunsch, Europa – und gute Besserung!“
Im Anschluss fand ein reger Austausch mit den Passanten statt, wobei überwiegend positives Feedback gegeben wurde.

Die ÖDP Sachsen auf dem Europatag in Dresden. Foto: ÖDP Sachsen.

ÖDP Landesverband Sachsen

Kontakt: ÖDP Sachsen Zur Pappel 8, 01728 Bannewitz Tel.: (03 51) 4 17 28 21 info@oedp-sachsen.de, http://www.oedp-sachsen.de

 

Weitere Beiträge von

 

Email: info@oedp-sachsen.de  Website: http://www.oedp-sachsen.de