An alle Mitglieder


Liebe Mitglieder und Interessierte,

ein anderes Gesicht lacht Ihnen heute an dieser Stelle entgegen. Gestatten, Agnes Becker mein Name, kommissarische ÖDP-Bundesvorsitzende. Viele von Ihnen, liebe Mitglieder, wissen bereits, dass Gabriela Schimmer-Göresz zum Jahreswechsel aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Amt als Bundesvorsitzende der ÖDP zurückgetreten ist. Aber vielleicht wissen es ja doch noch nicht alle. Ich bedauere diesen Schritt sehr, habe aber natürlich vollstes Verständnis und denke, wir alle wünschen Gabi auf diesem Weg das Beste. Ganz herzlich möchte ich mich für ihre unermüdliche Arbeit für die ÖDP in den vergangenen drei Jahren im Bundesvorstand bedanken und ich freue mich sehr, dass sie der ÖDP als Kreisvorsitzende von zwei Kreisverbänden erhalten bleibt.

Liebe Gabi, ich danke Dir!

Bis zum Bundesparteitag am 5./6. Mai 2018 in Aschaffenburg, bei dem der gesamte Vorstand neu gewählt wird, habe ich als 1. stellvertretende Vorsitzende das Amt übernommen. Ich hoffe, ich mache es im Sinne der ÖDP gut, und noch mehr hoffe ich dabei auf Ihre Unterstützung!
Damit Sie überhaupt wissen, mit wem Sie es zu tun haben, stelle ich mich kurz vor:
Ich bin 37 Jahre alt, lebe in Wegscheid bei Passau, bin gelernte Schreinerin, Tierärztin und Nebenerwerbslandwirtin. Seit 1997 bin ich Mitglied der ÖDP und seit 2014 Kreisrätin in einer vierköpfigen ÖDP-Fraktion im Passauer Kreistag. 2009 wurde ich zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der ÖDP Bayern gewählt, was ich seitdem bin. Dem Bundesvorstand gehöre ich seit 2014 an.

Lassen wir endlich die Sau raus!
Unter diesem Motto hätten die Menschen im Januar in Berlin und in Passau auch für eine Agrarwende und eine bessere Tierhaltung demonstrieren können. Das inzwischen schon traditionelle Motto war „Wir haben es satt!“ und es zog: 33.000 Menschen in der Hauptstadt und 2.000 Demonstranten in Passau kamen (siehe Folgeseite).
Gleich zu Jahresbeginn ein motivierendes Zeichen! Und die ÖDP zeigte in beiden Städten Präsenz! Herzlichen Dank an alle, die dabei waren! Immerhin einen Teilerfolg konnten die Passauer Demonstranten dem designierten Ministerpräsidenten Söder abringen. Er sagte zu, dass er sich als Vertreter Bayerns auf Bundesebene für einen schnellen Glyphosat-Ausstieg einsetzen werde. Was immer er damit meinte, wir werden es ihn nicht vergessen lassen.
Ein frischgebackenes ÖDP-Mitglied, eine ältere Dame, sagte mir nach der Demo: „Das war die erste Demo meines Lebens. Das war toll, das machen wir wieder.“
Jawohl, das machen wir. Und die Themen werden uns nicht ausgehen…

Von Kraken und Kranken

Während ich diesen Text schreibe, laufen die Koalitionsverhandlungen noch. Klar ist aber schon jetzt, dass von der kommenden Bundesregierung in Sachen Ökologie und Klimaschutz nicht viel zu erwarten ist.
Einhellig verabschiedeten sich CDU/CSU und SPD sehr flott von den 2007 gesetzten deutschen CO2-Reduktionszielen. Die Atemluft ist in vielen deutschen Städten als gesundheitsschädlich einzustufen und sorgt für tausende Todesfälle und Kranke im Jahr. Die große Koalition war und ist seit Jahren unfähig und unwillig, dieses Problem zu lösen. Das Bekanntwerden von abartigen Abgasversuchen an Menschen und Affen zeigt, wie weit der Lobbyistenkrake seine Tentakel ausgestreckt hat und mit welchen abscheulichen Mitteln gearbeitet wird. Es zeigt aber auch, dass tagtäglich ganz reale Versuche an Mensch und Tier in deutschen Städten stattfinden.
Wie gesagt, die Themen werden uns nicht ausgehen. Bleiben Sie engagiert oder fangen Sie damit an! Sie werden feststellen, Sie sind nicht allein!

Liebe Grüße

Agnes Becker

Agnes Becker

Jahrgang 1980, erlernte nach dem Abitur zunächst den Schreinerberuf und studierte anschließend Tiermedizin. Im Bayerischen Wald betreibt sie eine kleine, biologische Nebenerwerbslandwirtschaft mit 5 ha Grünland und 8 ha Wald. In Teilzeit arbeitet sie für den ÖDP-Landesverband Bayern. Der ÖDP trat sie 1997 bei. Seit 2009 ist sie stellvertretende Landesvorsitzende in Bayern und seit 2014 Mitglied des Bundesvorstands. 2018 initiierte sie in Bayern das Volksbegehren Artenvielfalt.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: agnes.becker@oedp-bayern.de