• Start
  • /
  • Tag Archives:  Landwirtschaft

EU-Handelspolitik: Hunger in der Welt

Eigentlich arbeiten in Entwicklungsländern die meisten Menschen immer in der Landwirtschaft. Doch in Afrika z.B. schwemmte die EU den Lebensmittelmarkt mit ihren hochsubventionierten Überschüssen. Das drückt dort die Preise und Einkommen, zerstört gewachsene Strukturen – und Zukunftsperspektiven. So erzeugt die EU Fluchtursachen. Im Jahr 2017 stieg die Zahl der Milliardäre so stark an wie nie…

Neues aus dem Europaparlament

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Das vergangene Jahr endete mit einem politischen Paukenschlag: Das Europäische Parlament stimmte mehrheitlich für das Handelsabkommen mit Japan, JEFTA. Meine Fraktion und ich haben uns schon im Vorfeld gegen JEFTA ausgesprochen. Wir fordern gemeinsam mit Millionen von Menschen eine Handelspolitik, die nachhaltige Umwelt- und Sozialstandards, demokratische Grundwerte und das Vorsorgeprinzip garantiert…

18,4 % – die ÖDP jubelt über das erfolgreichste Volksbegehren

Der „historische Erfolg“ des ÖDP-Volksbegehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ markiert nach Ansicht der Volksbegehren-Initiatorin Agnes Becker (ÖDP) einen „nicht mehr zurückdrehbaren Wendepunkt der bayerischen Umweltpolitik“: „Ab jetzt gibt es in Bayern ein neues Kräfteverhältnis zwischen der industrialisierten Landwirtschaft und den Befürwortern von Artenschutz, Naturschönheit und bäuerlicher Landwirtschaft. Die Bedeutung des Naturschutzes hat sich in…

Hungrig: die ÖDP auf der „Wir haben es satt“- Demo in Berlin

Seit den Morgenstunden hat Sebastian Högen, Regionalbeauftragter Ost und Mitglied des Landesvorstandes Sachsen, an diesem 19. Januar 2019 den ÖDP-Stand am Brandenburger Tor für die „Wir-haben-es-satt“- Demo mit aufgebaut. Am späten Nachmittag beantwortete er noch immer jede Anfrage mit voller Aufmerksamkeit und einem Lächeln. Der Standplatz wurde von Jens-Eberhard Jahn organisiert, Platz 4 auf der ÖDP-Liste…

„Wir haben es satt“- Demo auch in Niederbayern

Für eine ökologische Landwirtschaft, für die Bewahrung der Artenvielfalt und Lebensgrundlagen und gegen Agrarfabriken und eine verfehlte Landwirtschaftspolitik haben bei schwerstem Schneetreiben Ende Januar rund 1.000 Menschen in Passau demonstriert. Eine Woche nach der großen „Wir haben es satt“-Demo in Berlin fand nun schon zum zweiten Mal die niederbayerische Demo unter dem gleichen Motto statt….

Regenwürmer

Bei einer Tagung über Fragen des vorbeugenden Hochwasserschutzes konnte ich vor Kurzem einen praktizierenden Landwirt als Referenten erleben: Der konventionell wirtschaftende Bauer stellte sein Konzept zur gezielten Erhöhung der Bodenqualität vor. Mit überzeugenden Messdaten und Vergleichsbildern wies der Referent nach, dass ein humusreicher, nicht verdichteter Boden, in guter Gare stehend und sorgfältig in Fruchtfolge genutzt…

ÖDP informiert sich über Bio-Geflügelhaltung in Wallkofen

Ihre Schnäbel sind nicht abgezwickt, sie laufen und picken im großzügig bemessenen Freiland, ihr Futter kommt aus der Ökomühle und wenn es ans Schlachten geht, bleibt ihnen ein langer Transport und der damit verbundene Stress erspart: Die Puten und Hähnchen vom Naturlandhof Lehner in Wallkofen werden so gehalten, wie es sich immer mehr Verbraucher wünschen….

Agrarwende jetzt!

Seit zwei Jahren läuft die Kampagne „Klaus graust’s“, mit der Prof. Dr. Klaus Buchner,  Mitglied im Europäischen Parlament, auf den Zusammenhang von Massentierhaltung und multiresistenten Keimen aufmerksam macht. Aktuell geht es um ein verpflichtendes EU-Qualitätssiegel für alle Tierprodukte. Fleisch muss so gekennzeichnet werden, dass Verbraucherinnen und Verbraucher auf den ersten Blick sehen, wo das Fleisch…

ÖDP reicht fast 100.000 Unterschriften für Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ ein

Die Ökologisch-Demokratische Partei hat am 5. Oktober 2018 mit einer großen Dankeschön-Aktion den Antrag zur Zulassung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“ im Innenministerium eingereicht. Insgesamt liegen bis heute 94.700 Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehrens vor. „Das ist eine fantastische Zahl und rund doppelt so viele Unterschriften wie beim Volksbegehren ,Betonflut eindämmen‘“, stellt die Sprecherin…

„Unser Hauptproblem ist die Korruption“

Ghana könnte ein reiches Land sein. Doch Korruption, Vetternwirtschaft und die unzureichende Weiterverarbeitung der in Ghana gewonnenen Rohstoffe lähmen die Wirtschaft des Landes, begünstigen Armut in weiten Teilen der Bevölkerung und führen zu Träumereien über eine Migration nach Europa. Ein Bericht aus dem Land mit der zweitgrößten Kakaoproduktion weltweit. Der alte Mann sieht erschöpft aus…

12