Wirtschaftstheorie & Wirklichkeit


Das Buch will dazu anregen, die „Scheinwelt der Ökonomie“, die sich gerne als wissenschaftlich, universell gültig und alternativlos bezeichnet, kritisch zu hinterfragen. Dazu werden ihre Geschichte und ihre Theorien dargestellt. Theorien, die großteils aus dem 19. Jahrhundert stammen, wo die Rahmenbedingungen noch völlig andere waren: „Während der Menschheit lange sehr viel Planet für wenig Menschen gegenüberstand, gibt es heute für immer mehr Menschen immer weniger Planet.“ Ein entschlossenes Umsteuern ist deshalb notwendig. Dazu braucht es ein neues Modell mit dem Leitbild Nachhaltigkeit. Ein spannendes, gut lesbares Plädoyer für eine Generalüberholung unseres Wirtschaftssystems.

Maja Göpel
Unsere Welt neu denken
Eine Einladung
Ullstein, Februar 2020
208 Seiten, 17.99 Euro
978-3-550-20079-3
.
.

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de