Bewahrung & Veränderung


Nicht nur durch die Politik Donald Trumps befinden sich der Umwelt- und Klimaschutz sowie das Projekt „ökologische Transformation“ in einer Krise. Trotzdem kann der Umbau zu einer sozial und ökologisch gerechten Welt noch gelingen, sagt der Präsident des Wuppertal-Instituts in seinem Buch. Dazu braucht es „Zukunftskunst“: die Fähigkeit, Kultur, Wirtschaft und Technik gekonnt miteinander zu verbinden und intelligent umzugestalten. Die Nachhaltigkeitswende braucht Kreativität und muss Lust auf Veränderung machen.

Uwe Schneidewind
Die Große Transformation
Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels
Fischer, August 2018
528 Seiten, 12.00 Euro
978-3-596-70259-6
.
.

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de