Mündigkeit & Demokratie


Die Angst, irgendwelche Befindlichkeiten zu verletzten, nimmt zu und führt zu grotesken sprachlichen Verrenkungen. Als der Autor, ein Kulturwissenschaftler und Philosoph, auf seinem Flug in die USA einen preisgekrönten Film ansehen wollte, erhielt er zunächst ein Warnung: Im Film käme „adult language“ vor und könne sein Gefühle verletzen. Da wurde ihm klar, dass der Kampf um Political Correctness wichtigere Kämpfe zu überlagern droht. In seinem Buch geht er der Frage nach, wie es so weit kommen konnte, dass wir nicht mehr wie Erwachsene, sondern wie Kinder behandelt werden. Und er fragt, ob dahinter ein Ablenkungsmanöver und eine politische Strategie steckt.

Robert Pfaller
Erwachsenensprache
Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur
Fischer, November 2017
256 Seiten, 14.99 Euro
978-3-596-29877-8
.
.

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de