Lebensstil, Ausbeutung & Umweltkrise


Unsere Produktions- und Konsum-Muster führen zu hohen sozialen und ökologischen Kosten und erfordern einen überproportionalen Zugriff auf Energien, Rohstoffe und Arbeitskräfte der restlichen Welt. Das Buch liefert eine umfassende Krisenbeschreibung, wie unwirksam die aktuellen Strategien der Problemlösung sind, und fordert eine umfassende „sozial-ökologische Transformation“. Unsere aktuelle Lebensweise ist nicht global verallgemeinerbar, sondern beruht auf Exklusivität. Deshalb nennen die Autoren sie „imperial“.

Ulrich Brand, Markus Wissen
Imperiale Lebensweise
Zur Ausbeutung von Mensch
und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus
oekom, März 2017
224 Seiten, 14.95 Euro
978-3-86581-843-0

 

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de