Mythen & Wahrheit


Die gängigen Erklärungen für unser sogenanntes „Wirtschaftswunder“ sind falsch. Und Ludwig Erhard war auch nicht dessen „Vater“, sondern in Wahrheit ein Hochstapler und Wichtigtuer mit äußerst limitierten ökonomischen Fähigkeiten. Seine „Soziale Marktwirtschaft“ klingt nach Ausgleich, erzeugte jedoch in Wahrheit wachsende Ungleichheit. Und bis heute werden unsere permanenten Exportüberschüsse regelmäßig bejubelt, doch haben sie Deutschland nicht vorangebracht, sondern geschadet. Die Wirtschaftsjournalistin entzaubert zahlreiche Mythen und stellt sie richtig. Denn nur wer die Wirklichkeit so wahrnimmt, wie sie ist, kann die Weichen für die Zukunft richtigstellen.

Ulrike Herrmann
Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen
Warum es kein Wunder ist, dass wir reich geworden sind
Westend, September 2019
320 Seiten, 24.00 Euro
978-3-86489-263-9

 

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de