„Schnauze Alexa!“


Es wird nicht viel nutzen, sagen Skeptiker, wenn so ein Buch erscheint. Aber ich bin doch froh darüber, dass Johannes Bröckers es geschrieben hat, dass es der Westend-Verlag herausgebracht hat und dass es mir geschenkt wurde. Eigentlich ist es gar kein Buch. Es ist ein Büchlein, eine Streitschrift mit dem Titel: „Schnauze Alexa!“ Der Untertitel sagt schon alles, worum es dem Autor geht: „Ich kaufe nicht bei Amazon“. Und die aufgedruckte Warnung – im Stil der Hinweise auf Zigarettenpackungen – verspricht: „Vorsicht! Dieses Buch liefert überzeugende Argumente“

Es geht natürlich um den großen globalen Handelskonzern. Es geht um seinen Gründer, den reichsten Mann der Welt. Es geht aber auf den knapp 90 kleinformatigen Seiten auch um Einblicke in die Verkehrtheit unserer Zivilisation. Ich bin froh darüber, dass mir dieses kleine Buch geschenkt wurde. Ich werde es meinerseits wohl noch oft verschenken, obwohl mancher der Empfänger vielleicht nicht recht begeistert sein wird.

Übrigens: Man kann „Schnauze Alexa!“ auch bei Amazon bestellen…

Bernhard Suttner

Bernhard Suttner

Jahrgang 1949, studierte Politikwissenschaft, Pädagogik sowie Christliche Gesellschaftswissenschaften und arbeitete anschließend als freiberuflicher Referent in der Erwachsenenbildung. 1978 gehörte er zu den Gründern der „Grüne Aktion Zukunft“, verließ diese 1980 wieder und gründete 1982 die ÖDP mit. Von 1991 bis 2011 war er Landesvorsitzender der ÖDP Bayern. Seit 2011 ist er ihr Fachbeauftragter für Grundsatzfragen.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: buesuttner@aol.com