Bundesparteitag in Bonn: neuer Bundesvorstand der ÖDP gewählt


Die Delegierten des Bundesparteitages in Bonn haben am 19./20.11.2016 gewählt und die Verantwortung für zwei Jahre an der Spitze der Partei in die Hände folgender Mistreiterinnen und Mitstreiter gelegt:

Bundesvorsitzende:
Gabriela Schimmer-Göresz (LV Bayern), Osterberg-Weiler (Kreis Neu-Ulm)
1. Stellv. Bundesvorsitzende:
Agnes Becker (LV Bayern), Wegscheid (Kreis Passau)
2. Stellv. Bundesvorsitzende:
Angela Binder (LV Hessen), Linsengericht (bei Frankfurt/Main)
Schatzmeister:
Christoph Raabs (LV Bayern), Neustadt (bei Coburg)
Schriftführerin:
Dr. Ellen Eigemeier (LV Rheinland-Pfalz), Mainz
Beisitzer:
Volker Behrendt (LV Hamburg), Hamburg
Dr. Manfred Link (LV Bayern), Gersthofen im Landkreis Augsburg
Urban Mangold (LV Bayern), Passau

Bei Christine Stankus, Ludwig Maier und Benjamin Jäger, die uns im vorherigen Vorstand mit Rat und Tat zur Seite standen, bedankte sich die wiedergewählte Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz herzlich. „Wir wünschen Ihnen für Ihre neuen Aufgaben viel Kraft und gutes Gelingen“, sagte Schimmer-Göresz im Namen der gesamten Partei.

Der Parteitag mit seiner ambitionierten Tagesordnung hat nicht nur den Vorstand neu gewählt, sondern auch wichtige Satzungsänderungen und programmatische Fortschreibungen vorgenommen. Auch die öffentlichkeitswirksame „Entschleunigungs-Demo“ über den Bonner Markt hat Zeit benötigt, sodass das Gros der Programmanträge auf einem Fortsetzungsparteitag im März diskutiert und abgestimmt werden muss.

Der Bundesvorstand setzt seine wichtigste Aufgabe fort: die flächendeckende Teilnahme der ÖDP an der Bundestagswahl 2017 sowie die Organisation eines Wahlkampfes, der die ÖDP mit ihrer zentralen Botschaft „Mensch vor Profit“ für die unzufriedenen und nach einer verantwortbaren Alternative suchenden Wählerinnen und Wähler, ob jung oder alt, erkennbar und selbstverständlich auch wählbar werden lässt.

Immer wieder wurde auf dem Parteitag die Gemeinschaft beschworen und der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass sich ob dieses Projektes alle Mitglieder angesprochen fühlen. ÖDP, das ist und bleibt eine Gemeinschaftsaufgabe. Ja, eine Verpflichtung; und die Auftraggeber sind die noch nicht geborenen Menschen-Generationen, die Lebewesen ohne Stimme – Pflanzen, Tiere, Ozeane, Böden, Wälder und die Atmosphäre.

Pablo Ziller

Pablo Ziller

Jahrgang 1984, ist Diplom-Politologe und leitet seit 2014 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ÖDP und ist als Stellv. Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift ÖkologiePolitik verantwortlich für den Onlineauftritt des Magazins.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: pablo.ziller@oekologiepolitik.de