• Start
  • /
  • Kategorie: Bücher

Reichenförderung & Verarmung

Seit Konrad Adenauer sorgten alle Bundesregierungen dafür, dass sich die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnet – und auch der Staat selbst immer mehr „verarmt“. Das Buch bietet einen detaillierten Überblick, welche wirtschafts-, sozial- und steuerpolitischen Maßnahmen diese Entwicklung immer mehr vorantrieben. Negativ hervorgetan hat sich dabei vor allem auch die rot-grüne Regierung von…

Finanzmacht & Demokratie

Die drei größten Finanzkonzerne der Welt – BlackRock, Vanguard und State Street –verwalten Vermögen in Höhe von insgesamt 15 Bio. US-Dollar. Sie kauften und kaufen damit Anteile so gut wie aller großen Aktienunternehmen, nehmen dabei massiv Einfluss auf deren Unternehmenspolitik und sorgen mit aufwendiger Lobbyarbeit dafür, dass die Politik die Profite nicht schmälert. Das Buch…

Betriebswirtschaft & Volkswirtschaft

Der Kerngedanke der Betriebswirtschaftslehre und auch der Volkswirtschaftslehre lautet: Gewinnmaximierung. Sie gilt als Naturgesetz, als der Weisheit letzter Schluss und als höchstes Ziel auf Erden. Alles wird ihr untergeordnet. Das Buch schildert die gravierenden Auswirkungen, die dieses Prinzip auf die verschiedensten Bereiche unseres wirtschaftlichen, aber auch unseres gesellschaftlichen und individuellen Lebens hat. Es fördert Konkurrenzdenken,…

Wirtschaft & Spiritualität

Bescheidenheit, Achtsamkeit und Entschleunigung sind zentrale Ziele sowohl in der Postwachstumsbewegung als auch im Buddhismus. In ihrem gemeinsamen Buch untersuchen der Wirtschaftsprofessor und der Buddhismuslehrmeister, welche Potenziale die beiden Denkrichtungen mitbringen, um das verhängnisvolle Wachstumsstreben zu überwinden und nachhaltige Kultur zu entwickeln. Während Paech die Widersprüchlichkeit zwischen ökonomischer und ökologischer Logik betont, die zu einem…

Wissenschaft & Manipulation

Der Vordenker der Gemeinwohl-Ökonomie widmet sich in seinem neuen Buch der Wirtschaftswissenschaft – genauer gesagt: der dort seit Langem dominierenden „Neoklassik“. Das Buch zeigt, dass es sich bei ihr um ein Ideologiesystem zur Legitimierung der herrschenden Wirtschaftsordnung handelt. Sein Ziel ist es, die Wirtschaftswissenschaft von einem Teil des Problems zu einem Teil der Lösung zu…

Bodenpolitik & Stadtentwicklung

Bodenfläche ist eine begrenzte Ressource – und zunehmend begehrt. Gerade für Investoren ist der Boden eine interessante Geldanlage, denn er ist wertsicher und nicht vermehrbar. Deshalb sollte der Boden eigentlich ein großes gesellschaftspolitisches Thema sein – ist er aber seltsamerweise bisher nicht. Die Massenmedien berichten kaum darüber. Vielleicht weil das Thema zu abstrakt ist? Umso…

Bodennutzung & Artenschutz

Kurz vor der Obstbaumblüte ist die Bienenkönigin Apia mit ihrem gesamten Volk verschwunden – aus dem königlichen Schlossgarten in den Wald geflüchtet. Bald stellt sich heraus, dass auch alle anderen Insekten ebenso hierher geflüchtet sind. Sie suchen Schutz vor Giften aus dem Nachbarland Taiki. Eine diplomatische Mission dorthin endet zunächst in einem Desaster, doch am…

Entschleunigung & Genügsamkeit

Der Buchtitel klingt interessant. Man erwartet leere Seiten, aber auch nützliche Infos und Tipps. Beides ist drin – und noch viel mehr. Genau genommen besteht dieses Buch aus mehreren Büchern. Das erste „Buch“ ist die Konsum-Biografie der Autorin. Und es wird gleich klar, dass wir, wenn wir unser Konsumverhalten ändern wollen, die Gründe kennen müssen,…

Ethik & Gesellschaft

Der Untertitel des Buchs bezieht sich auf den berühmten Satz „Es gibt kein richtiges Leben im falschen“ von Theodor W. Adorno – und behauptet das Gegenteil. Adorno polemisierte mit seiner Aussage gegen eine konservative philosophische Ethik, welche die Frage nach dem guten Leben unabhängig von der Frage nach der richtigen Gesellschaft beantworten wollte. Doch damit…

Freiheit & Bequemlichkeit

Dass eine offene Gesellschaft nichts Selbstverständliches ist, sondern Feinde hat und gegen diese verteidigt werden muss, betonte schon eindrücklich der Philosoph Karl Popper. Dieses Buch behauptet nun, ihr größter Feind sei die Bequemlichkeit der Bürgerinnen und Bürger. Denn eine offene Gesellschaft kann es nur als eine kritische und selbstkritische Gesellschaft geben. Das ist jedoch zunehmend…

1234