An alle Mitglieder


Liebe ÖDP-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

es ist mir eine Ehre, Sie und euch heute erstmals von dieser Seite der „ÖkologiePolitik“ begrüßen zu dürfen. Als nunmehr 10. gewählter Bundesvorsitzender unserer Partei werde ich mich in den kommenden Ausgaben bemühen, Ihnen eine interessante Kolumne zu bieten.
Heute allerdings geht mein Blick zunächst zurück. Und es ist ein Blick voller Dankbarkeit auf meine beiden Vorgängerinnen im Amt der Bundesvorsitzenden.

Agnes Becker gratuliert Christoph Raabs zu seiner Wahl zum Bundesvorsitzendem auf dem 54. Bundesparteitag der ÖDP in Aschaffenburg Anfang Mai 2018. Foto: ÖDP Bundespressestelle.

Liebe Agnes, du bist nach Gabis Erkrankung ohne Zögern eingesprungen, hast in der Zeit des Bundestagswahlkampfs, und auch danach, die Sitzungen des Bundesvorstands vorbereitet und geleitet, hast dich mit den Hauptamtlichen zusammen darum gekümmert, dass der Laden läuft. Es hat alles – trotz sehr knapper zeitlicher Ressourcen bei dir – bestens funktioniert. Für diese hervorragende Arbeit als „Feuerwehrfrau“ wird dir der Dank der Parteimitglieder ewig nachschleichen, wie es in dem flapsigen Spruch so schön heißt. Mein persönlicher Dank möge dich mit diesen Zeilen auch erreicht haben!

Liebe Gabi, der unschätzbare Wert deines Einsatzes für die Partei an ihrer Spitze seit 2014 wird sich in seiner ganzen Bedeutung möglicherweise nicht jedem Mitglied erschlossen haben. Ich hoffe und wünsche aber, dass dies in der Nachschau für alle noch greifbarer wird. Das Drängen ins Rampenlicht und die lauten und streitbaren Reden waren nicht deine Art. Vielmehr hast du immer auf Ausgleich gesetzt, immer versucht, den gemeinsamen Nenner zu finden, konträre Positionen unter dem Dach der ÖDP zu einen. Genau diese Art von Arbeit hat die Partei nach ihrem vorherigen Vorsitzenden auch gebraucht. Du hast es geschafft, eine vereinte Partei in den Bundestagswahlkampf zu führen. Und du hast immer versucht, mit eindringlichen Reden und Schreiben zu verhindern, dass die Alleingänge Einzelner das Ziel der Gemeinschaft gefährden. Die persönlichen Angriffe, unter denen du still gelitten hast, haben dir letzten Endes gesundheitlich so zugesetzt, dass dein Rücktritt unvermeidlich wurde. Wie einige wenige Partei-„Freunde“ mit dir umgegangen sind, will ich nicht bewerten. Das mag jeder in einer stillen Minute für sich selbst tun. Für mich ist jedoch abschließend vollkommen klar, dass es die Bundes-ÖDP ohne deinen Einsatz heute nicht mehr in dieser Form geben würde. Daher nochmals ganz herzlichen Dank, auch dafür, dass du uns die Brocken nicht vor die Füße geworfen hast, sondern ein geordneter Übergang möglich wurde.

Liebe Leserinnen und Leser, ich bitte um Verständnis darum, dass dieses Grußwort ein wenig persönlicher und eindringlicher geraten ist, als Sie dies vielleicht erwartet haben. Es ist auch recht unpolitisch, obwohl sich derzeit so vieles in der nationalen und internationalen Politik bewegt. Gleichwohl waren mir diese Zeilen wichtig.
Ich freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen allen. Bereits in der nächsten Ausgabe finden Sie an dieser Stelle politische Aussagen, die an Klarheit nichts zu wünschen übrig lassen werden.

Bis dahin grüßt Sie herzlich

Christoph Raabs

Christoph Raabs

Christoph Raabs ist seit 1989 politisch aktiv und seit 2001 Mitglied in der ÖDP. Im Mai 2018 wurde er zum Bundesvorsitzenden der ÖDP gewählt. Zuvor war er Bundesschatzmeister. Raabs ist verheiratet, lebt in Neustadt bei Coburg und arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Landwirtschaft.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: christoph.raabs@oedp.de  Website: http://www.oedp.de