• Start
  • /
  • Kommunal
  • /
  • ÖDP Weilheim-Schongau: Die Energiewende kommt!

ÖDP Weilheim-Schongau: Die Energiewende kommt!

 

Amir Roughani und die ÖDP-Bundestagskandidatin des Wahlkreises 226, Dr. Maiken Winter, die den Abend moderierte. Foto: ÖDP Bundespressestelle.

Das Bevölkerungswachstum der Menschheit schreitet rasend schnell voran und all diese Menschen wünschen sich Konsum und einen Lebensstandard wie in den westlichen Ländern. Der Preis dafür ist ein Weltklima, das sich durch den Ausstoß von CO2 aufheizt. Um die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, dürfte Deutschland eigentlich bereits seit Mai kein CO2 mehr ausstoßen. Diese Fakten zwingen uns zu einer Abkehr vom bisherigen Energieverbrauch.
Deutschland war vor 10 Jahren noch Weltmarktführer im Vertrieb von PV-Anlagen mit einem Marktanteil von über 50 %, 2016 betrug der Anteil lediglich noch 1,2 %. Und dennoch ist der Unternehmer Amir Roughani davon überzeugt, dass eine Energieversorgung zu 100 % über Photovoltaik erreichbar sein wird. Wie das geschafft werden kann, erklärte er kürzlich den rund 80 Gästen in Weilheim, die einer Einladung der ÖDP-Kreisverbände Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen gefolgt waren.
Amir Roughani – gebürtiger Iraner – ist Begründer der erfolgreichen Unternehmensgruppe VISPIRON-München, Wirtschaftsingenieur, Fachrichtung Umweltmanagement, und beschäftigt über 450 Mitarbeiter u. a. in den Bereichen Erneuerbare Energien, Flottenmanagement und Soft- und Hardware-Entwicklung.
Die Unternehmensgruppe liefert für weltweit über 300 Kunden Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Engineering und Erneuerbare Energien.
Seiner Meinung nach ist die Energiewende ökonomisch nicht aufzuhalten: Ausgehend von Kostenermittlungen für die Erzeugung verschiedener Energieformen ist die Erzeugung von PV-Energie die kostengünstigste. Roughani sieht uns in Zeiten einer Disruption bei der Energieversorgung. „Disruption“ ist, wenn ein bestehendes Geschäftsmodell (derzeitige Energieproduktion) durch eine stark wachsende Innovation zerschlagen wird: Der weltweite Solar-Markt hat sich seit dem Jahr 2000 alle 2 Jahre verdoppelt. Es braucht noch 7 Verdoppelungen, um dadurch den weltweiten Energiebedarf zu decken. Da die Erzeugung von PV-Strom am kostengünstigsten ist, stehen die Chancen dafür gut.
Mit Erneuerbaren Energien verbindet Roughani nicht nur die Lösung des Klimawandels. Er ist der Überzeugung, dass mit ihnen auch mehr Frieden, Gerechtigkeit und lokale Wertschöpfung für die Menschen erreicht wird. Am Beispiel „Ukraine“ belegte er dies: Westliche Ölkonzerne haben sich in der Ukraine große Landflächen gesichert, um dort im großen Stil Fracking zu betreiben.
Einen Eindruck von Roughanis Erfahrungen in der Ukraine zeigt der Film „Power to Change – die Energierebellion“. Dieser Dokumentarfilm kam im Frühjahr 2016 in die deutschen Kinos und Amir Roughani ist darin einer der Hauptakteure. Die beiden ÖDP-Kreisverbände zeigten den Film im Mai dieses Jahres zweimal; beide Filmvorführungen waren sehr gut besucht.

 

Pablo Ziller

Pablo Ziller

Pablo Ziller, Jahrgang 1984, ist Diplom-Politologe und leitet seit 2014 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ÖDP und ist als Stellv. Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift ÖkologiePolitik verantwortlich für den Onlineauftritt des Magazins.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: pablo.ziller@oekologiepolitik.de