Neues aus dem Bundesverband


Zulassung zur Bundestagswahl 2017 – Hilfeaufruf
Die ÖDP will in allen 16 Landesverbänden 2017 zur Bundestagswahl antreten. In einigen Landesverbänden ist die Aufstellung der Landesliste bereits erfolgt; in anderen steht sie kurz bevor. Um zur Bundestagswahl zugelassen zu werden, d. h. auf dem Wahlzettel stehen zu dürfen, müssen je Bundesland bis zu 2.000 Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Dazu erstellt jeder Landeswahlleiter ein spezielles Unterschriftenformular. Die Angaben zur Person müssen gut lesbar und vollständig erfolgen. Das Formular muss persönlich und mit Kugelschreiber unterschrieben werden. Eine Unterstützungsunterschrift darf nur einmal gegeben werden. Das Wahlrecht muss von der Meldebehörde bestätigt werden. Dies kann selbst, aber auch von der ÖDP erledigt werden. Das ausgefüllte (bestätigte oder noch nicht bestätigte) Formular erbitten wir im Original per Post zurück an: ÖDP-Büro Mainz, Neckarstraße 27–29, 55118 Mainz. Entsprechende Formulare und Informationen stehen zum Download bereit: https://www.oedp.de/wahlen/bundestagswahl-2017
Die Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz und der Bundesvorstand bitten die aktiven Mitglieder, den kleineren Landesverbänden jede mögliche Unterstützung zu geben, damit das Wunschziel erreicht werden kann. Informieren Sie Verwandte, Freunde und Bekannte in anderen Bundesländern und senden Sie diesen ein Unterschriftsformular mit der Bitte um Rückleitung an die obige Adresse.
Haben Sie vielleicht freie Kapazitäten, sind Sie ein guter Sammler und stellen Sie sich für Einsätze in näheren oder gar entfernteren Regionen Deutschlands zur Verfügung? Dort, wo die Strukturen vor Ort schwach und die ÖDP auf Unterstützung von außen angewiesen ist? Lernen Sie auf diese Weise Land und Leute kennen, knüpfen Sie Freundschaften und verhelfen Sie uns, unserem Ziel ein Stück näher zu kommen. Alle erforderlichen Informationen erhalten Sie über das Büro in Mainz.
Der Bundesvorstand freut sich auf Ihre Rückmeldung. Nur gemeinsam können wir das schaffen.
Darüber hinaus möchten wir eine ständige „Feuerwehrtruppe“ zum Sammeln von Unterstützungsunterschriften, auch über die Bundestagswahl hinaus, ins Leben rufen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesverbandes haben ein Schulungsvideo für das Sammeln von Unterschriften erstellt. Ich stehe für Rückfragen jeglicher Art gerne zur Verfügung.

Besondere Unterstützung für den Landesverband Saarland
Im Saarland ist es uns bisher leider noch immer nicht gelungen, einen neuen Landesvorstand zu wählen. Das Saarland ist derzeit der einzige Landesverband ohne Vorstand. Wir wären glücklich, wenn wir diese Lücke zeitnah schließen könnten. Bitte sprechen Sie Verwandte, Freunde und Bekannte im Saarland an. Vielleicht kann sich jemand vorstellen, die ÖDP aktiv zu unterstützen.

Kommunalwahl in Niedersachsen
Hier die Ergebnisse in Niedersachsen vom 11.09.2016: Es konnte mit 2,7 % ein Gemeinderatssitz in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) und mit 1,6 % ein Stadtratssitz in Wiesmoor (Landkreis Aurich) gewonnen werden. Vielen herzlichen Dank für euren kommunalpolitischen Einsatz und Glückwunsch zu den gewonnenen Mandaten.

Claudius Dr. Moseler

Claudius Dr. Moseler

ist hauptamtlicher Generalsekretär der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und Ortsvorsteher des Mainzer Stadtteils Marienborn.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: politik@oedp.de