Kulturverfall & Paranoia


Das Buch ist eine bunte Collage aus längeren Essays und kurzen Alltagsbeobachtungen. Themen der Essays sind Ereignisse und gesellschaftliche Entwicklungen: freiwillige digitale Knechtschaft, Flucht und Flüchtlinge, Griechenland-Bashing und Flugzeugamok, Psychopathen, Pegida und AfD, Geld und Terrorismus.
Was in ihrer Gesamtheit sichtbar wird, ist ein gesellschaftliches Klima, in dem das Leben langsam zu ersticken droht. Doch ist der Autor nicht nur darum bemüht, uns die Augen für eine drohende Barbarei zu öffnen, sondern auch darum, Abwehrkräfte dagegen zu mobilisieren.

Götz Eisenberg
Zwischen Arbeitswut und Überfremdungsangst
Zur Sozialpsychologie des entfesselten Kapitalismus (Band 2)
Wolfgang Polkowski, Juli 2016
320 Seiten, 24.90 Euro
978-3-9818195-1-9

 

 

Günther Hartmann

Günther Hartmann

Jahrgang 1965, studierte Architektur und war nach dem Diplom zunächst in verschiedenen Architektur- und Stadtplanungsbüros tätig. Seit 2008 arbeitet er hauptberuflich als Journalist. In die ÖDP trat er 1998 ein und ist seit 2006 Verantwortlicher Redakteur der ÖkologiePolitik.

 

Weitere Beiträge von

 

Email: guenther.hartmann@oekologiepolitik.de