• Start
  • /
  • Tag Archives:  Boden

„Ohne Humusaufbau wird die Welternährung nicht möglich sein“

Der Boden ist die Grundlage landwirtschaftlicher Produktion. Doch seine Qualität nimmt ab. Aber es gibt auch Gegenbewegungen. Die sogenannte „Permakultur“ – abgeleitet vom englischen Begriff „permanent agriculture“ – versucht, die natürlichen Kreisläufe der Natur genau zu beobachten und nachzuahmen. Um nicht gegen die Natur, sondern mit ihr arbeiten. Interview mit Stefan Schwarzer   ÖkologiePolitik: Herr…

„Der Boden stellt eine gigantische Umverteilungsmaschinerie dar“

Der Wert eines Grundstücks ist im Wesentlichen das Resultat von Entscheidungen und Investitionen der öffentlichen Hand. Von den oft enormen Wertsteigerungen profitieren jedoch fast nur die privaten Grundstückseigentümer. Eine Grundsteuerreform könnte nicht nur für mehr Gerechtigkeit sorgen, sondern dem Gemeinwohl weitere große Vorteile bringen. Interview mit Prof. Dr. Dirk Löhr . ÖkologiePolitik: Herr Prof. Löhr,…

„Das Gemeinwohl verschwand immer mehr aus dem Blickfeld“

Um eine nachhaltige Stadtentwicklung zu gewährleisten, muss die Nutzung von Grund und Boden in hohem Maß an Gemeinwohlerfordernissen ausgerichtet sein. Das ist eine Frage des politischen Willens und des rechtlichen Ordnungsrahmens. Sind die aktuellen Gesetze und Verordnungen dafür geeignet? Was sagt das Grundgesetz? Und was wollen die Freihandelsabkommen? Interview mit Prof. Dr. Fabian Thiel ….

Grundsteuer-Reform gegen Flächenfraß

Jeden Tag werden in Deutschland rund 700.000 m² freie Landschaft zu Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt. Dabei ist Boden eine endliche Ressource. Doch weil sein Verbrauch schleichend geschieht, wird er kaum wahrgenommen. Es mangelt an Problembewusstsein und so wird fast nichts dagegen unternommen. Dabei gäbe es einen breitenwirksamen Lösungsansatz mit viel Potenzial. von Dr. Ulrich Kriese ….