Viele Lebensmittel durch Mineralöle belastet


Jedes vierte bei amtlichen Kontrollen getestete Lebensmittel ist mit krebsverdächtigen Mineralölen belastet, ergab eine Auswertung von Behördenmessungen für die Jahre 2011 bis 2015. In Nordrhein-Westfalen z. B. waren 34,5 % von 206 untersuchten Produkten belastet. Eine vollständige Übersicht über Herstellernamen oder genaue Produkt-Bezeichnungen mit Chargennummern teilten die Behörden nicht mit, doch unter den belasteten Produkten waren die Gemelli-Nudeln von Barilla, Risotto-Reis von Uncle Ben’s und Weizengrieß von Edeka. Mineralöle gelangen auf unterschiedlichen Wegen in Lebensmittel, oft über Altpapier-Verpackungen, aber auch über in der Produktion verwendete Maschinenöle oder Abgase.

» http://tinyurl.com/zqbptvf

Ulrich Brehme

Ulrich Brehme

lebt und arbeitet in Niedersachsen und schreibt regelmäßig für ÖkologiePolitik in den Rubriken Ökolumne und Meldungen.

 

Weitere Beiträge von